FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage
Kindertagespflege, Kinderbetreuung in Bietigheim-Bissingen

Über Uns

Wir, das sind Elise Blaschke (Kindheitspädagogin sowie Kinderkrankenschwester) und Ramona Scurtu (Tagesmutter). Wir sind beide Mütter und haben uns zusammengetan, um Ihren Kindern vor allem eine familiennahe, liebevolle und den Bedürfnissen entsprechende Betreuung anbieten zu können. Wir haben uns bewusst für eine kleine Kindergruppe und viel Spiel in der freien Natur entschieden. Jedes einzelne Kind erfährt bei uns eine verlässliche, konstante Betreuung, so dass durch die entstehende Bindung alle weiteren Bildungsprozesse stattfinden können.

Damit die Kinder die Förderung bekommen, die sie brauchen, ist eine gute Vorbereitung und Qualifizierung Pflicht. Das wir gut ausgebildet sind sehen Sie an unseren individuellen kurzen Lebensläufe unten. Die Pflegegenehmigung wurde 2016 bzw. 2018 erteilt. Mehrmals im Jahr besuchen wir Seminare und Fortbildungen, um uns weiterzubilden. Wichtig ist die regelmäßige Teilnahme an Erste-Hilfe-Kursen mit dem Schwerpunkt auf Säuglingen und Kleinkindern - nur für den Fall.

Kurzlebensläufe

Elise Blaschke mit Kindern

Mein Name ist Elise Blaschke. Ich bin Mutter von Sarah (geb. 2013) und Jonas (geb. 2015). Ich habe den pädagogischen Abschluss BA Kindheitspädagogik und die pflegerische Ausbildung zur Kinderkrankenschwester. Durch den Abschluss zur Kindheitspädagogin wurde ich ausgebildet, in pädagogische Einrichtungen zu arbeiten und diese zu leiten. So war ich zuletzt als Bereichsleitung in einem Kinder- und Familienzentrum mit meinem Team für rund 30 Krippenkinder verantwortlich. Durch die verschiedenen Tätigkeiten und die vielen Praktika in unterschiedlichsten Einrichtungen verfüge ich über einen hohen Erfahrungsschatz und fundiertes pädagogisches Wissen. Es wurden mir vielfach besonders Feinfühligkeit und Empathie sowohl im Umgang mit den Kindern wie auch im Umgang mit den dazugehörigen Bezugspersonen bestätigt. In erster Linie ist mir wichtig, dass sich die Kinder geborgen und wohl fühlen, damit sie ihre Welt erkunden können (explorieren) und eine gute Basis für das Lernen haben. In der pflegerischen Tätigkeit als Kinderkrankenschwester habe ich etwa 10 Jahre mit Kindern in verschiedenen Altersgruppen und mit verschiedenen Krankheiten gearbeitet. Viel Spaß hat mir auch meine Tätigkeit als Skilehrerin für Kinder und Erwachsene und als Asthmatrainerin für Kinder gemacht. Aktuell befinde ich mich in Elternzeit und leite donnerstags die Krabbelgruppe sowie dienstags das Elterncafe der FeG Ludwigsburg. In meiner sonstigen Freizeit trifft man mich vor allem mit meiner Familie, Freunden, in der Natur, in meiner Gemeinde oder beim Eisessen an ;-).

Ich empfinde es als ein Geschenk, wenn sie uns Ihr Wertvollstes, Ihr Kind anvertrauen. Vielen Dank.

Ramona Scurtu und Familie

Mein Name ist Ramona Scurtu. Ich bin 1981 geboren. Im Jahr 2016 bin ich mit meinem Mann und meinen beiden Kindern Tudor (geb. 2011) und Amalia (geb. 2014) nach Deutschland ge­kommen. In den Jahren 2012 bis 2016 haben wir in Irland gewohnt. Ursprünglich kommen wir jedoch aus Rumänien. Dort studierte ich 5 Jahre an einer päda­go­gischen Hochschule. Im Rahmen dieser Ausbildung wurden viele praktische Stunden in einem Kindergarten und in der Grundschule absolviert. Im Anschluss studierte ich 4 Jahre internationale Finanzmärkte an einer Wirtschaftsuniversität und arbeitete danach 6 Jahre in einer Logistikfirma als Qualitätsbewerter und Projektleiter. Seit dem Jahr 2011, als wir mit unserem Sohn Tudor gesegnet wurden, bekam ich die Möglichkeit, mich um meine eigenen Kinder zu kümmern. Als Mutter nehme ich an vielen Aktivitäten mit meinen Kindern teil (Eltern-Kind-Treffen, Musikgarten, Sport, Aktivitäten in der Natur). In meiner Erziehungszeit habe ich mich viel weitergebildet. Besonders Teile der Montessori-Pädagogik habe ich bei meinen eigenen Kindern umgesetzt.

Für mich sind vor allem zwei Aspekte im Laufe der Jahre wichtig geworden. Als erstes die respektvolle Erziehung. Darunter verstehe ich das bedingungslose Lieben der Kinder. Die Kinder die ich betreue sollen sich unterstützt, gehört, geliebt und als Individuen betrachtet fühlen. Ich bin eine ruhige Person und ich werde mich um Ihre Kinder mit Freundlichkeit, Toleranz und Respekt kümmern. Der zweite mir wichtig gewordene Aspekt ist, dass Kinder von Natur aus neugierig sind und von Beispielen lernen. Sie fragen und entdecken von selbst. Ich möchte die Kinder in ihrer Neugier unterstützen, denn es ist die treibende Kraft hinter der Selbstausbildung. Die menschliche Erforschung und Erfindung wurde dadurch erreicht, dass Kinder neugierig sind. 

Ich freue mich darauf, eine gute Zeit mit Ihren Kindern zu verbringen!